Lernen zu Hause:

Sie haben die Arbeitspläne für Ihre Kinder abgeholt und sollen nun dafür sorgen, dass Ihre Kinder täglich die vorgesehenen Aufgaben bearbeiten.

Wie das gut gelingen kann, liest man täglich in zahlreichen Berichten in der Zeitung oder im Internet.

Ich fasse hier einfache Tipps zusammen, die ich für sinnvoll halte:

1. Richten Sie einen Arbeitsplatz für Ihr Kind ein. Auf dem Teppich zwischen den Spielsachen oder auf dem Sofa vor dem Fernseher kann man nicht konzentriert arbeiten.

2. Legen Sie das Pensum für den Tag fest. Schauen Sie sich, wenn Ihr Kind hierbei noch Hilfe benötigt, die Anweisungen der Klassenlehrerin gemeinsam an und kreuzen Sie zum Beispiel die Aufgaben für den Tag gemeinsam mit Ihrem Kind an.

3. Legen Sie Lernzeiten fest. Es ist sinnvoll, da die Kinder an das Lernen am Vormittag gewöhnt sind, diese Zeit auf den Vormittag zu legen. Es sollten etwa 1,5 -3 Stunden am Tag mit ein bis drei Pausen (je nach Konzentrationsfähigkeit des Kindes) für das Bearbeiten der Aufgaben eingeplant werden.

4. Bewahren Sie Ruhe. Jedes Kind zeigt eine individuelle Lernbereitschaft. Wenn Sie die oben genannten Punkte befolgen, setzen Sie einen festen Rahmen. So ist es für jedes Kind einfacher außerhalb der Schule die Unterlagen zu bearbeiten, zu üben und zu lernen.

5. Seien Sie bei LernApps kritisch.  Auch LernApps werden seit dieser Woche überall angepriesen. Bitte testen Sie die Apps vorher selbst, denn einige Apps sind verbunden mit Spiel-Apps. Das heißt, wenn Ihr Kind Übungen zum Beispiel im Fach Deutsch oder Mathematik macht, verdient es sich damit Coins. Mit diesen Coins kann es sich dann innerhalb der App Spiele kaufen. Bitte gehen Sie sehr kritisch an solche Systeme heran.

6. Wir lassen Sie nicht allein. Wir alle wissen, dass es sich um eine besondere Situation handelt. Wenn Probleme auftauchen oder Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte über den vereinbarten Kommunikationsweg an die Klassenlehrerin.

 

Britta Koltermann

Schulleiterin

Elternsprechtage

Der Elternsprechtag findet aufgrund der Schulschließung telefonisch statt.

Liebe Eltern,

 

zweimal im Schuljahr stehen die Elternsprechtage an. Diese finden in der Regel nach den Osterferien und Ende November statt.

Über die Klassenlehrerinnen werden Sie im einzelnen über die genauen Termine informiert.

Gerade im Grundschulbereich ist die Kommunikation zwischen Elternhaus und Schule besonders wichtig. Deshalb scheuen Sie sich nicht, auch außerhalb der Sprechtage das Gespräch zu suchen.

 

Melden Sie sich gern bei uns!

 

Die Grundschullehrerinnen Ihrer Kinder

Termine

Die Terminübersicht finden Sie hier: